Geschichte - Männerchor Ettenhausen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unser Chor

Um 1900 prägen Landwirtschaft, Stickerei und bäuerliches Handwerk Ettenhausen mit seinen gut 400 Einwohnern. Der sonnige Südhang oberhalb des Dorfes ist mit Reben bestockt. In dieser wirtschaftlich guten Zeit – genau am 23. November 1907 – gründen neun initiative Bürger den Männerchor Eintracht. Dem Vereinszweck, Gesang und Geselligkeit unter sich und im Dorf zu pflegen, bleibt der Verein seither treu. Jahrzehntelang sind die "gesanglich-theatralischen" Unterhaltungen im "Hirschen"-Saal Höhepunkte im kulturellen Dorfleben. Auf Reisen und Ausflügen im In- und benachbarten Ausland wird die Kameradschaft gepflegt. An regionalen, kantonalen und auch vier letzten schweizerischen Gesangfesten zeigt der Chor sein Können. Jahr für Jahr umrahmen die Sänger mit ihren Liedern frohe und besinnliche Anlässe im Dorf und auswärts. Dreimal organisieren die Ettenhauser den Hinterthurgauer Verbandssängertag. 2007 feierte Ettenhausen das abwechslungsreiche Wochenende "100 Jahre Männerchor Eintracht", verbunden mit einer neuen Uniform und einer Festschrift.

Seit bald 50 Jahren gehört der eigene Rebberg wesentlich zum Vereinsleben. Die über 900 Rebstöcke ergeben in guten Jahren rund 4000 Halbliter-Flaschen weissen "Ettehuuser Sängerwy". Ein kleiner Teil der Trauben wird zum begehrten Sänger-Grappa. Seit 1985 steht das schmucke Rebhäuschen. Mit dem eigenen Wein verbunden ist alle zwei Jahre ein Fest besonderer Art: früher sind es die legendären Rebbergfeste, seit 2014 das erfolgreiche Dorffest "Sang+Klang".

Wie bewältigt der Männerchor als traditioneller Dorfverein den markanten gesellschaftlichen Wandel? Liederrepertoire und Vereinsaktivitäten mussten sich ständig den Zeitumständen anpassen. Der Chor engagiert sich trotz tieferer Mitgliederzahl unentwegt am Dorfleben (Bundesfeier, Openair-Kino usw.), verkauft aktiv den eigenen Wein, Sänger-Grappa und Grappaperlen unter anderem am Aadorfer Weihnachtsmarkt. Seit Jahren bestreitet Ettenhausen nicht mehr allein, sondern gemeinsam mit Nachbarchören wie Aadorf und Matzingen Konzerte und Auftritte an Sängerfesten. Auch helfen bei besonderen Auftritten Projektsänger, von welchen einzelne den Weg in den Chor finden. Mit dieser Öffnung und zeitgemässen Aktivitäten konnte der Verein neue, auch junge Mitglieder aufnehmen und so den Bestand mit 20 Aktivsängern halten.

Louis Hürlimann 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü