Der Männerchor und sein Rebberg - Männerchor Ettenhausen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unser Rebberg
Unser Markenzeichen ist der vereinseigene Rebberg am Südhang des Dorfes. Mit der Neubepflanzung einer Fläche von 2500 Quadratmetern nimmt der Chor 1975 eine alte Tradition auf: Jahrhundertelang war Ettenhausen eine Weinbaugemeinde. Die von den Sängern selbst gepflegten und gehegten über 900 Müller-Thurgau-Rebstöcke ergeben in guten Jahren 3000 Flaschen Ettehuser Sängerwy. Dieser bleibt den Vereinsmitgliedern vorbehalten. Dieser frische Weisswein-Tropfen ist sehr beliebt und kann auch bei uns gekauft werden. Unser Aktuar Hansueli Zeller gibt dazu gerne Auskunft. Das schmucke Rebhäuschen, dessen Holz und Ziegel aus der uralten Trotte im Rebberg stammen, bietet Platz für ein Dutzend Personen.

Seit einigen Jahren wir der Ettehuser-Sängerwy an fast allen Festen (Neujahrsapero, Gewerbemesse, Bürgemusik-Unterhaltung, TV-Unterhaltung) und selbstverständlich auch an unseren eigenen Veranstaltungen wie Weinpremiere, Open-Air-Kino, Hütteobig und Sang&Klang ausgeschenkt. Er mundet unserem Publikum bestens und ist sehr gefragt.

Eine treffende Umschreibung unseres Müller-Thurgau:
Am Südhang, mitten im Dorf Ettenhausen, reift seit über 40 Jahren der "Ettehuuser Sängerwy". Filigrane Zitruskomponente mit einem Hauch von roter Grapefruit.
Im Gaumen sandiger Auftakt mit erfrischendem, knackigem Finale

Aus der Geschichte:
Wir haben es geschafft, Silber für den "2002 - er"!
Der Thurgauer Weinbauernverband führte erstmals eine Müller-Thurgau-Weinprämierung durch und übergab die Diplome an der Schlaraffia in Weinfelden. Regierungsrat Kaspar Schläpfer begrüsst die Anwesenden mit einer Ansprache. Für ihn ist Müller-Thurgau nicht nur ein herrlicher Wein, sondern er ist auch ein Markenzeichen für den ganzen Thurgau. "Neben den Thurgauer Erdbeeren ist der Wein das Produkt, welches den Namen unseres Kantons ausserhalb der Grenzen am besten bekannt macht", lobt er. Schläpfer ist begeistert vom hohen Qualitätsstandard, dem hervorragenden Ruf und Image des Müller-Thurgaus. Er ist überzeugt, dass ein Wettbewerb, wie die Müller-Thurgau-Weinprämierung, zu immer besseren Leistungen anspornt.

"Thurgauer Baer", Ausgabe 19.März 2004
An diesem Wettbewerb wurde unser "2002 - er" mit dem hervorragenden Silberdiplom ausgezeichnet. Voller Stolz konnte unsere Delegation, angeführt von Rebmeister Hugo Weber, diese Auszeichnung in Weinfelden entgegen nehmen. Der grosse Einsatz und die unzähligen Arbeitsstunden im Chor - eigenen Rebberg haben Früchte, und das im wahrsten Sinne des Wortes, getragen.

...übrigens, unser Wein wird gekeltert von: http://www.saxer-weine.ch
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü