Encontrada, 2. September 2004

Ausschnitte aus der Regionalzeitung vom 07. September 2004:

Unser Dorf braucht eine Weinkönigin.... sie heisst , mit bürgerlichem Namen Astrid Keller.... beste Unterhaltung mit dem Männerchor Eintracht Ettenhausen, dem gemischten Chor Stettfurt, dem Trio Pianicello und dem humorvollen Butler Bolt, welcher die voll besetzte Turnhalle mit seinen glänzenden Einlagen zum lachen brachte.... erfrischend dargebotene Lieder tragen massgeblich zum Gelingen des Abends bei.

Herzlichen Dank dem OK unter der Leitung von Sämi Schori!

Am Samstagnachmittag begann das eigentliche Fest mit dem Empfang der Neu - Zuzüger. Sie wurden mit Gesang und natürlich mit einem guten Tropfen aus unserem eigenen Rebberg "offiziell" in unserer Gemeinde willkommen geheissen. Bald darauf legten sich die Festköche in's Zeug und zauberten einen leckeren Röschtiplausch aus ihren Pfannen. Nicht einmal das frisch zubereitete Spiegelei fehlte.

Und dann war es soweit, um 2015 eröffnete Vereinspräsident Karl Müller das Fest im Saal. Ein Feuerwerk von Musik und Gesang erschallte. Abwechselnd dazu mussten die charmanten Kandidatinnen, welche um den Titel der ersten Ettenhauser Weinkönigin kämpften, allerlei knifflige Aufgaben lösen.

Um genau 2400 stand die Siegerin fest: Lavignia von und zu Ettenhausen Natürlich war das Fest nach der Krönung nicht zu Ende.