25.02.2017 - Hauptversammlung MCE

Vorstand wiedergewählt - Ernteausfall im Rebberg - Ehrung für Jakob Mathis

-huz-  Nach einem feinen Nachtessen aus der Küche des Restaurant Schmiede konnte Präsident Pascal Mettler eine gut gelaunte Schar Sängerkollegen zur diesjährigen Hauptversammlung begrüssen. Mit einer Schweigeminute gedachten die Anwesenden dem im vergangenen Dezember verstorbenen Ehrenmitglied Martin Baumgartner.

Sang & Klang als Höhepunkt 2016

In seinem ausführlichen Jahresbericht blickte der Präsident nochmals auf die wichtigsten Ereignisse im abgelaufenen Vereinsjahr zurück. Nach intensiven Proben fuhren wir am 11. Juni ans Glarner Kantonalgesangsfest in Niederurnen, wo wir in der Reformierten Kirche unsere 4 Lieder einem grossen Publikum vortragen konnten. Auch dem Experten gefiel unser Vortrag sehr gut, allerdings fand er es schade, dass wir uns für einen Auftritt ohne Bewertung entschieden hatten. An der 1. Augustfeier und am Open-air durften wir unsere Gesangskünste der Ettenhauser Bevölkerung zeigen. Bei der erstmaligen Teilnahme an der Aadorfer Gewerbemesse sowie an der Thurgauer Gourmet-Wanderung konnten wir die Produkte aus unserem Rebberg einem breiteren Publikum näher bringen.

Höhepunkt des Vereinsjahres war sicher die 2. Auflage von "Sang & Klang" in Ettenhausen. Mit dem Kinderjodelchörli Tannzapfenland, dem Damenchor Balterswil, den Sexdepps, der Tanzgruppe D-Lamoja und der Rebbergstreet-Band konnte dem zahlreichen Publkum ein toller Querschnitt durch Gesang und Musik präsentiert werden. Das Highlight kam am Schluss mit dem gemeinsamen Auftritt aller Mitwirkenden und dem Lied "Tage wie diese" von den Toten Hosen.

Ehrung für Jakob Mathis

Franz Nydegger musste im Bericht der Rebbergkommission den Totalausfall der Ernte 2016 vermelden. Nachdem wir am 28. April vom Frost, der viele Rebgebiete in der Ostschweiz schädigte, verschont blieben und unsere Reben schön gediehen, machte der Hagelschlag vom 27. Mai die ganze Ernte zunichte. Die Pflegearbeiten mussten allerdings weitergeführt werden, damit die nachwachsenden Triebe gesund blieben und diese wieder eine gute Grundlage für das Rebjahr 2017 bilden können.

Jakob Mathis ist seit 25 Jahren Mitglied der Rebbergkommission und möchte in Zukunft etwas kürzer treten. Franz Nydegger erinnerte an die vielen Aufgaben, die Köbi seit 1992 zugunsten unserer Reben vorbildlich erledigte. Er hat sein Fachwissen beim Spritzen, bei der Anschaffung von Maschinen oder beim Tüfteln von neuen Geschmacksrichtungen beim Grappa eingebracht. Für seine grossen Verdienste ehrte ihn der Verein mit einer Spezialflasche Grappa sowie einem Gutschein.

Ruhiges Wahlgeschäft

Der gesamte Vorstand stellte sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung und wurde einstimmig wiedergewählt. Als neue Rechnungsrevisoren wählte die Versammlung Rainer Grote und Rolf Sennhauser. Die Rebbergkommission mit Franz Nydegger und Pascal Mettler erhält Unterstützung durch Hanspeter Oppliger und Rolf Sennhauser.

Dank des grossen Erfolges von "Sang & Klang" konnte Kassier Daniel Krebs eine sehr gute Jahresrechnung präsentieren. Das Budget 2017 sieht wegen dem Ernteausfall 2016 leider nicht sehr rosig aus.

Jahresprogramm 2017

Neben den Geburtstagssingen für unsere 80-jährigen Jubilare in Ettenhausen stehen die Mitwirkung in den Gottesdiensten in Aadorf und Tänikon auf dem Programm. Mit einigen Liedern werden wir dem Tischtennisclub Ettenhausen zum 50. Geburtstag gratulieren und im November werden wir die Bewohner des Aaheim mit unserem Gesang erfreuen.

Der Vorstand hat beschlossen, 2017 auf Besuche von Gesangsfesten zu verzichten und in diesem Jahr das Lernen von neuen Liedern sowie das Auffrischen des bestehenden Liedergutes zu forcieren. Dies würde auch neuen Sängern den Einstieg erleichtern. Der Männerchor Ettenhausen probt jeden Donnerstag um 20.15 Uhr im Mehrzwecksaal des Schulhauses Ettenhausen und freut sich auf jedes neue Mitglied. Nähere Angaben über den Verein sind auf der Homepage "maennerchor-ettenhausen.ch" zu erfahren.

 

19.11.2016 - Sang&Klang in Ettenhausen

Hier geht's zu den Photos.

Sang &Klang 2016 Photos

...und hier zu den Zeitungsberichten.

Sang &Klang 2016 Presseberichte

09-11.09.2016 - Aadorfer Mäss

Besuchen Sie uns an der Aadorfer-Mäss 9.-11. September! Wir sind mit einem Stand im Grossen Saal vertreten. Es gibt einige Erzeugnisse aus dem Rebberg zu degustieren und kaufen: Grappa-Kugeln und verschiedenste Grappa-Versionen. Im Festzelt kann unser Ettehuser Sängerwy genossen werden. Nicht verpassen!

Aadorfer Mäss 2016 Banner

Aadorfer Mäss 2016 Bild

11.07.2016 - Open-Air 2016 Flyer

Das traditionelle Open-Air Kino steht wieder auf dem Programm:

- Sa. 27. August 2016 - 20:15 - Schulanlage Ettenhausen - Bäckerei Zürrer

Infos & Ticketreservation: www.gong.ch oder 052 364 37 10
Vorverkauf: Büecher-Chorb Aadorf

Open Air Kino

Open Air Kino

26. August 2016, Kleinkunstsaal, Kultur- und Gemeindezentrum Aadorf

Nosferatu, Stummfilm mit Live-Musik (sw/1922)

In einem Sarg auf einem Schiff versteckt, gelangt Nosferatu von Transsilvanien nach Wisborg. Der Vampir bringt eine Rattenplage und die Pest in die Stadt. Als eine beherzte Frau die Zusammenhänge ahnt, opfert sie sich, verbringt freiwillig eine Nacht mit Nosferatu und hält den Vampir im Morgengrauen so lange fest, bis er im Sonnenlicht zu Asche zerfällt ...

Nosferatu ist einer der ersten Vertreter des Horrorfilms. Zugleich gilt das Werk als eines der wichtigsten Werke des Kinos der Weimarer Republik.

Live vertont mit Percussion und Klavier von Claudia Lindt & Caspar Fries

27. August 2016, Schulhaus Ettenhausen

Bäckerei Zürrer (sw/1957)

Bäckerei Zürrer spielt in den 50er Jahren rund ums Zürcher Langstrassenquartier, wo schon damals fremde Kulturen aufeinander prallten. So kann der alteingesessene Bäcker Zürrer sich nicht damit abfinden, dass einer seiner beiden Söhne eine Affäre mit der Tochter des benachbarten italienischen Gemüsehändlers hat. Doch auch mit seinen beiden anderen erwachsenen Kindern überwirft sich der alte Starrkopf. Erst als sein Leben die schlimmstmögliche Wendung nimmt, und Zürrer ganz unten angekommen ist, kommt er zur Einsicht und bietet seine Hand zur Versöhnung. Dem Ausgleich zwischen Generationen und Kulturen steht nun nichts mehr im Weg.

11.06.2016 -Männerchor Ettenhausen am 54. Glarner Kantonal Gesangfest 2016 in Niederurnen

-huz- Am vergangenen Samstag reisten 22 motivierte Ettenhauser Sänger zusammen mit ihrer Dirigentin Brigitte Sennhauser ans Glarner Kantonal-Gesangfest nach Niederurnen. Rund 40 Chöre aus der ganzen Schweiz durften ihren Wettgesang in den beiden Dorfkirchen der Jury und dem Publikum präsentieren.

Kurz vor 11 Uhr galt es, mit voller Konzentration die eingeübten Lieder in der reformierten Kirche vorzutragen. Das Walzerlied "Schau nur die Schwalben sind da", der Choral "Signore delle cime",  "Über 7 Brücken musst du gehn" von Peter Maffay sowie das Schlusslied "Wenn die Sonne erwacht" gefielen dem Publikum und der Chor wurde mit langanhaltendem Applaus belohnt.

Im anschliessenden Expertengespräch durften die Ettenhauser lobende Worte des Chefexperten Rainer Held entgegennehmen. Seine aufbauende und sachliche Kritik (z.B. Probenbesuch) kam bei Sängern und Dirigentin gut an. Somit haben sich die intensiven Proben der letzten Wochen gelohnt. Er ermunterte  den Chor, sich doch nächstes Mal wieder bewerten zu lassen.

Bild Glarner Kantonal Gesangfest 2016