Männerchor Ettenhausen besucht das Zillertal

MCE Reise Zillertal

Am Freitagmorgen bestiegen 21 erwartungsfrohe Sänger den Car und freuten sich auf eine 3-tägige Vereinsreise ins Zillertal. Nach einem kurzen Kaffeehalt in der Raststätte Trofana ging die Fahrt weiter nach Fügen. Dort erwartete uns Hermann, der Seniorchef des Goglhofs, mit seinem Alpenexpress und chauffierte uns zum auf 720 m.ü.M. gelegenen Goglhof. Das Wirtepaar Maria und Konrad servierte uns einen feinen Begrüssungsschnaps, der natürlich mit einem frohen Lied verdankt wurde. Beim Mittagessen machten wir Bekanntschaft mit der österreichischen Küche, hatten doch die meisten Teilnehmer Mühe mit dem "Riesen"-Schnitzel!

Am Nachmittag besuchte die Sängerschar die Speckstube in Fügen. Wir erfuhren viel Wissenswertes über die Herstellung und Verarbeitung des Fleisches, bis dann nach einem halben Jahr der Speck oder Schinken verkaufsbereit ist. Der Seniorchef weihte uns in die Geheimnisse seiner Spirituosen ein, wobei natürlich auch gekostet werden durfte. Mit einigen Liedern verabschiedeten wir uns und fuhren zurück zum Goglhof, wo ein feines Nachtessen auf uns wartete. Zu später Stunde erfreuten wir mit unseren Liedern einen Kegelclub und einen Junggesellinnen-Abschied.

Am Samstagmorgen stand der Besuch der Stadt Mayrhofen im hinteren Zillertal auf dem Programm. Mayrhofen ist seit 1969 Marktgemeinde und wurde dank Sommer- und Winter-Tourismus zum zweitgrössten Touristenort im Tirol. Mayrhofen ist übrigens Partnergemeinde von Chur. Um die Mittagszeit brachte uns ein einheimischer Busfahrer über die steile Strasse zum Zellbergstüberl, dem Restaurant der bekannten "Zellberg Buam". Die sehr grosse Jause-Platte schmeckte ausgezeichnet. Unerwartet trafen wir auf das Appenzeller-Trio "Waschächt" und spontan wurden zur Freude der vielen Gäste einige Lieder zusammen vorgetragen. Anschliessend wurde der Hauskapelle oberhalb des Zellbergstüberls ein Besuch abgestattet und in luftiger Höhe einige besinnliche Lieder gesungen.

Am Abend waren wir zusammen mit den "Zillertaler Spitzbuben" für die musikalische Unterhaltung beim Hüttenabend zuständig. Vor rund 200 Besuchern aus Frankreich, Deutschland und Österreich wussten wir mit unseren Liedern zu begeistern und wurden jeweils zu Zugaben aufgefordert.

Nach einem gemütlichen Frühstück am Sonntagmorgen hiess es Abschied nehmen vom Goglhof. Bei einem Apero beim idyllischen Schlittersee wurde unserem Reiseleiter Mani Bürgisser für die tolle Organisation mit einem Präsent gedankt. Ein besonderer Dank gilt auch unserem musikalischen Leiter Pascal Mettler. Mit vielen schönen Eindrücken von einer tollen Reise führte uns der ausgezeichnete Chauffeur Markus Etter zurück nach Ettenhausen.

Hans Ulrich Zeller

MCE Zellbergstüberl

 

12.06.2018 - Vorinformation OpenAir Kino Ettenhausen

am 17. August 2018 ist es wieder soweit, das OpenAir Kino in Ettenhausen begrüsst Sie zu:


Die göttliche Ordnung (Schweiz 2017, Komödie)

Letztes Jahr klappte es mit diesem Film nicht, dieses Jahr klappt es!

 

OpenAir 2018

 

Von Männern gemacht und hochgehalten, schien «Die Göttliche Ordnung» unanfechtbar. In Europa war das Frauenstimmrecht längst Wirklichkeit, in der Schweiz wurde die männliche Politdomäne erst 1971 erschüttert. Petra Volpe hat über aufmüpfige Frauen im  Appenzellerischen, die sich für das Frauenstimmrecht einsetzten, ohne selber abstimmen zu können, einen beherzten Spielfilm gedreht: Die göttliche Ordnung wird unterhöhlt. Der Film greift ein altes Thema auf, das so lange noch nicht zurückliegt – stimmig, amüsant kämpferisch und ganz und gar nicht bierernst.

 20.15 Uhr Türöffnung und Festwirtschaft

20.45 Uhr Intermezzo Männerchor Ettenhausen

ca. 21.15 Uhr Filmvorstellung, beim Eindunkeln

 

 

24.02.2018 - Hauptversammlung MCE

Nach einem feinen Nachtessen aus der Küche des Restaurant Schmiede konnte Präsident Pascal Mettler insgesamt 24 Aktiv- und Ehrenmitglieder zur Hauptversammlung begrüssen. Mit einer Trauerminute wurde den im vergangenen Jahr verstorbenen Sängerkameraden Beda Blöchlinger, Sämi Schori und Alfons Weber gedacht. Unter Mutationen mussten leider die Austritte von Rolf Sennhauser und Urs Thoma zur Kenntnis genommen werden.
 
Das Protokoll, die Jahresberichte des Präsidenten und der Rebbergkommission wurden einstimmig genehmigt. Die Vereins- und Rebberg-Rechnungen schliessen besser ab als budgetiert. Für das Jahr 2018 wird dank dem Sang & Klang mit einem positiven Abschluss budgetiert.
 
Daniel Krebs hat auf die Hauptversammlung seinen Rücktritt als Kassier bekanntgegeben. Rainer Grote wurde einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt. Der Vorstand beantragte der Versammlung, mit Manfred Bürgisser ein zusätzliches Mitglied in den Vorstand zu wählen. Auch Manfred Bürgisser wurde ohne Diskussion einstimmig gewählt. Als Ersatz für den ausgetretenen Rolf Sennhauser erklärte sich erfreulicherweise Franz Schumacher bereit, wieder in der Rebbergkommission mitzuarbeiten und wurde einstimmig gewählt.
 
Das umfangreiche Jahresprogramm fand bei den Anwesenden einhellige Zustimmung. Besondere Highlights sind in diesem Jahr der Auftritt an der Chorissima am 3. Mai im Gemeindezentrum Aadorf, die Mitwirkung an der 1. August-Feier in Ettenhausen, das Openair am 17. August, die Vereinsreise vom 28. - 30. September ins Zillertal, das 3. "Sang & Klang in Ettenhausen" verbunden mit 111 Jahre Männerchor Ettenhausen am 17. November sowie die Teilnahme am Aadorfer Weihnachtsmarkt am 8. Dezember.
 
Um 21.20 Uhr konnte der Präsident die zügig verlaufene Versammlung schliessen und dankte unserem Mitglied Beat Moser für das gespendete Dessert.
 
Foto Vorstand Männerchor
der neue Vorstand des Männerchors Ettenhausen
 
 

26.07.2017 - Open-Air 2017 Flyer

Das traditionelle Open-Air Kino steht wieder auf dem Programm:

- Sa. 18. August 2017 - 20:15 - Schulanlage Ettenhausen - Die Herbstzeitlosen

Infos & Ticketreservation: www.gong.ch oder 052 364 37 10
Vorverkauf: Büecher-Chorb Aadorf und Raiffeisenbank Aadorf

OpenAir1

OpenAir2

 

 

25.02.2017 - Hauptversammlung MCE

Vorstand wiedergewählt - Ernteausfall im Rebberg - Ehrung für Jakob Mathis

-huz-  Nach einem feinen Nachtessen aus der Küche des Restaurant Schmiede konnte Präsident Pascal Mettler eine gut gelaunte Schar Sängerkollegen zur diesjährigen Hauptversammlung begrüssen. Mit einer Schweigeminute gedachten die Anwesenden dem im vergangenen Dezember verstorbenen Ehrenmitglied Martin Baumgartner.

Sang & Klang als Höhepunkt 2016

In seinem ausführlichen Jahresbericht blickte der Präsident nochmals auf die wichtigsten Ereignisse im abgelaufenen Vereinsjahr zurück. Nach intensiven Proben fuhren wir am 11. Juni ans Glarner Kantonalgesangsfest in Niederurnen, wo wir in der Reformierten Kirche unsere 4 Lieder einem grossen Publikum vortragen konnten. Auch dem Experten gefiel unser Vortrag sehr gut, allerdings fand er es schade, dass wir uns für einen Auftritt ohne Bewertung entschieden hatten. An der 1. Augustfeier und am Open-air durften wir unsere Gesangskünste der Ettenhauser Bevölkerung zeigen. Bei der erstmaligen Teilnahme an der Aadorfer Gewerbemesse sowie an der Thurgauer Gourmet-Wanderung konnten wir die Produkte aus unserem Rebberg einem breiteren Publikum näher bringen.

Höhepunkt des Vereinsjahres war sicher die 2. Auflage von "Sang & Klang" in Ettenhausen. Mit dem Kinderjodelchörli Tannzapfenland, dem Damenchor Balterswil, den Sexdepps, der Tanzgruppe D-Lamoja und der Rebbergstreet-Band konnte dem zahlreichen Publkum ein toller Querschnitt durch Gesang und Musik präsentiert werden. Das Highlight kam am Schluss mit dem gemeinsamen Auftritt aller Mitwirkenden und dem Lied "Tage wie diese" von den Toten Hosen.

Ehrung für Jakob Mathis

Franz Nydegger musste im Bericht der Rebbergkommission den Totalausfall der Ernte 2016 vermelden. Nachdem wir am 28. April vom Frost, der viele Rebgebiete in der Ostschweiz schädigte, verschont blieben und unsere Reben schön gediehen, machte der Hagelschlag vom 27. Mai die ganze Ernte zunichte. Die Pflegearbeiten mussten allerdings weitergeführt werden, damit die nachwachsenden Triebe gesund blieben und diese wieder eine gute Grundlage für das Rebjahr 2017 bilden können.

Jakob Mathis ist seit 25 Jahren Mitglied der Rebbergkommission und möchte in Zukunft etwas kürzer treten. Franz Nydegger erinnerte an die vielen Aufgaben, die Köbi seit 1992 zugunsten unserer Reben vorbildlich erledigte. Er hat sein Fachwissen beim Spritzen, bei der Anschaffung von Maschinen oder beim Tüfteln von neuen Geschmacksrichtungen beim Grappa eingebracht. Für seine grossen Verdienste ehrte ihn der Verein mit einer Spezialflasche Grappa sowie einem Gutschein.

Ruhiges Wahlgeschäft

Der gesamte Vorstand stellte sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung und wurde einstimmig wiedergewählt. Als neue Rechnungsrevisoren wählte die Versammlung Rainer Grote und Rolf Sennhauser. Die Rebbergkommission mit Franz Nydegger und Pascal Mettler erhält Unterstützung durch Hanspeter Oppliger und Rolf Sennhauser.

Dank des grossen Erfolges von "Sang & Klang" konnte Kassier Daniel Krebs eine sehr gute Jahresrechnung präsentieren. Das Budget 2017 sieht wegen dem Ernteausfall 2016 leider nicht sehr rosig aus.

Jahresprogramm 2017

Neben den Geburtstagssingen für unsere 80-jährigen Jubilare in Ettenhausen stehen die Mitwirkung in den Gottesdiensten in Aadorf und Tänikon auf dem Programm. Mit einigen Liedern werden wir dem Tischtennisclub Ettenhausen zum 50. Geburtstag gratulieren und im November werden wir die Bewohner des Aaheim mit unserem Gesang erfreuen.

Der Vorstand hat beschlossen, 2017 auf Besuche von Gesangsfesten zu verzichten und in diesem Jahr das Lernen von neuen Liedern sowie das Auffrischen des bestehenden Liedergutes zu forcieren. Dies würde auch neuen Sängern den Einstieg erleichtern. Der Männerchor Ettenhausen probt jeden Donnerstag um 20.15 Uhr im Mehrzwecksaal des Schulhauses Ettenhausen und freut sich auf jedes neue Mitglied. Nähere Angaben über den Verein sind auf der Homepage "maennerchor-ettenhausen.ch" zu erfahren.